Wir gehen davon aus das alle USB Treiber und Verbindungen vom PC zum TRX bestehen und das Funkgerät eingeschaltet ist.

Die Userdatenbank war eigentlich immer einfach einzuspielen, so lange die Userliste die magische Grenze von 100.000 nicht überschritten hat. Die Geräte waren mit entsprechender Firmware in der Lage diese Anzahl mit ihrer Firmware aufzunehmen.

In der Zwischenzeit gibt es weltweit aber schon mehr als 100.000 User in der Datenbank, welche die Firmware nicht mehr aufnehmen kann.

Nicht so schlimm…..  geht auch anders.

Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. Diese Beschreibung funktioniert beim RT3 mit entsprechender CPS ebenfalls.

Die für mich einfachste ist, Calls die ich nicht benötige, die eh nicht auf meinem Display auftauchen wie China, New Zealand, Indien etc…  herauszulöschen. Eine CSV Datei ist in Exel lesbar und änderbar.

Wir benötigen also eine CSV für unser Gerät. Diese findet ihr auf unserer CSV Seite. Sollte die Datei als .bin vorliegen, verfahren wir wie folgt.

 

Danach lade ich mit der Software MD9600Userdb.  die gerade heruntergeladene Datenbank.

Nun klicken wir auf den Button ” Transform”

Nun haben wir ein CSV Datei erzeugt die ich mit Exel bearbeiten kann.

Wie man Zeilen in Exel löschen kann, sollte jedem klar sein.

Wenn wir nun eine bereinigte Exeldatei unter 100.000 Zeilen haben …..dann kann es weitergehen.

Wir starten die CPS Software…….

Klicken auf den Reiter Program/Write Contacts

Nun klicken wir auf den Button “Import”

Und suchen nach der bereinigten Exel Datei

Klicken diese Datei doppelt an und warten bis folgender Bildschirm erscheint…

 

Wir klicken auf “OK” , das Minifenster verschwindet und danach auf “Write”

Nun wird die Liste in das Gerät geschrieben.

Wenn das erledigt ist, Gerät aus- und wieder einschalten, im Menu des Gerätes die CSV aktivieren und alles wird gut….